Sonstiges

Piraten auf Tour: 3 Tage Jordanien mit Flügen, Hotel & Mietwagen schon für 274€ inkl. vielen Tipps

Ein Deal von , 5. Apr. 2016 22.05 Uhr

Ahoi Piraten,

in vielen Kommentaren hier bei uns auf dem Blog oder bei Facebook werden wir immer wieder gefragt, ob die Schnäppchen überhaupt realistisch sind. Ob man wirklich zu solchen Preisen um die Welt fliegen kann oder noch jede Menge Extragebühren hinzukommen.

Deswegen präsentieren wir euch ab jetzt fortlaufend den einen oder anderen Deal im Rückblick, den wir selbst gebucht und bereist haben. - Diesmal von unseren deutschen Kollegen, den Urlaubspiraten.

Teilweise gibt es die Angebote sogar noch, bei anderen Schnäppchen oder Error Fares müsst ihr Geduld mitbringen bis zur nächsten Chance.

Wir starten in Jordanien. Dort findet man mit Petra, eines der sieben neuen Weltwunder. Mangels Billigfluggesellschaften oder sinnvollen Stopovern ist es recht schwer, günstig dorthin zu kommen oder es als Beiwerk einer anderen Reise einzubauen.

Seit aber Turkish Airlines mit Unterstützung des jordanischen Tourismusamts für vergleichsweise wenig Geld nach Aqaba im Süden des Landes fliegt, kann man einen Besuch in Petra selbst über ein langes Wochenende von Deutschland aus planen.

Flüge nach Aqaba

Grundlage waren die Flüge, die wir euch Ende letzten Jahres zum ersten Mal vorgestellt haben. Turkish Airlines bringt euch für unter 200€ von fast allen deutschen Flughäfen mit Umstieg in Istanbul nach Jordanien.

Interessanterweise könnt ihr die Flüge auch weiterhin buchen. Ein Beispiel von Donnerstag bis Sonntag im Mai findet ihr hier:

Piraten auf Tour: 3 Tage Jordanien mit Flügen, Hotel & Mietwagen schon für 274€ inkl. vielen Tipps - 26

Piraten auf Tour: 3 Tage Jordanien mit Flügen, Hotel & Mietwagen schon für 274€ inkl. vielen Tipps - 24

ZUM FLUGPREISVERGLEICH

Da bei Turkish Airlines neben 30 kg Freigepäck auch die komplette (warme) Verpflegung und Bordentertainment dabei sind, gehört der Flug in diesem Fall schon fast zu den Annehmlichkeiten, statt einfach nur der Weg zum Ziel zu sein.

Die Flugzeiten wurden inzwischen etwas angepasst. Ursprünglich waren die Umsteigezeiten in Istanbul deutlich knapper und die Ankunft bzw. Abflug in Aqaba etwa zwei Stunden später, was in unserem Fall dazu geführt hat, dass wir den Anschluss auf dem Rückweg verpasst haben und drei Stunden später zurück in Berlin waren.

Gegen etwas Aufpreis (mehrere Tage) oder bei geschickter Flugwahl auch kostenlos (mehrere Stunden) könnt ihr einen längeren Stop in Istanbul einlegen. Turkish Airlines bietet euch zusammen mit dem Tourismusamt kostenlose Stadtrundfahrten. Aber auch mit der Bahn seid ihr schnell in der Stadt.

Der Flieger von Istanbul nach Aqaba geht immer Dienstag, Donnerstag, Samstag und Sonntag. Auf dem Rückweg entsprechend Mittwoch, Freitag, Sonntag und Montag. Beachtet das bei eurer Reiseplanung.

Nachdem wir die Etickets im E-Mail-Postfach hatten, ging es weiter mit der Feinplanung. Wir haben uns dafür entschieden, den kompletten Zeitraum in Aqaba zu verbringen und Tagesausflüge von dort zu machen. Eine gute Alternative dazu wäre aber auch in einem der Beduinenzelte im Wadi Rum zu übernachten.

Unterkünfte

Aqaba ist für die Touristenströme zum Weltwunder Petra gut gerüstet, zumal auch viele Jordanier gern übers Wochenende in die Stadt kommen. Immerhin handelt es sich um eine Freihandelszone und damit neben dem Duty Free Bereich im Airport von Amman um einen der wenigen Ort um legal an Alkohol zu kommen.

Hotels findet ihr also in Hülle und Fülle, wobei die luxuriösen Alternativen eher am Wasser, die einfachen Unterkünfte im Stadtzentrum zu finden sind. Hinzu kommen die Resorts südlich von Aqaba nahe der Grenze zu Saudi Arabien, die vor allem für Schnorchler und Taucher perfekt sind.

Wir haben recht lange im Hotelpreisvergleich recherchiert und uns schlussendlich für das 2* Golden Rose Hotel entschieden. Zum einen wegen der hervorragenden Bewertungen, zum anderen wegen der Lage keine fünf Fussminuten zum Busbahnhof mitten im Stadtzentrum.

Einzelzimmer dort bekommt man für etwa 30€ pro Nacht, Doppelzimmer kosten kaum mehr. Seid ihr zu zweit unterwegs könnt ihr wie unten zu sehen für 106€ drei Nächte buchen, zahlt also gerade einmal 18€ pro Person und Nacht.

Wir waren sehr zufrieden mit dem Hotel, wenn man kleinere Mängel wie die nicht immer funktionierende Klimaanlage oder das fehlende Fliegengitter am Fenster verschmerzen kann. Dafür waren die Zimmer geräumig und in unserem Fall alle mit Blick aufs Meer gelegen.

Natürlich könnt ihr auch deutlich mehr Komfort buchen, vor allem wenn ihr länger bleibt und die tolle Lage Aqabas am Roten Meer nutzen wollt.

Piraten auf Tour: 3 Tage Jordanien mit Flügen, Hotel & Mietwagen schon für 274€ inkl. vielen Tipps - 22

Piraten auf Tour: 3 Tage Jordanien mit Flügen, Hotel & Mietwagen schon für 274€ inkl. vielen Tipps - 20

ZUM HOTELPREISVERGLEICH

Final stellt sich noch die Frage, ob ihr lieber per Mietwagen, organisierter Tour oder öffentlichem Bus unterwegs sein wollt. Das hängt natürlich von eurem Budget, dem Alter aber auch von der Anzahl der Mitreisenden ab.

Transport vor Ort

Wir waren zu dritt, alle über 25 Jahre alt und zumindest teilweise mit der arabischen Fahrweise vertraut. Deswegen war ein eigener fahrbarer Untersatz die erste Wahl. Im Nachhinein war der Verkehr aber ohnehin sehr harmlos. Selbst verglichen mit einer deutschen Grossstadt.

Wir haben nicht den kleinsten Mietwagen genommen und für ein Fahrzeug der unteren Mittelklasse für 48 Stunden inklusive allen Versicherungen ohne Selbstbeteiligung knapp 75€ bezahlt. Bei früherer Buchung wäre es vielleicht sogar günstiger gegangen.

Zu beachten ist, dass selbst bei grossen Portalen wie billiger-mietwagen.de nicht alle Stationen vor Ort buchbar sind. So mussten wir ins Intercontinental Hotel, um dann von dort mit dem Shuttle des Vermieters zur Hauptstation gleich um die Ecke vom Hotel zurückgebracht zu werden. Vergleicht also gründlich und ausführlich gegebenenfalls auch direkt bei den Vermietern.

Leider gibt es keine Anbieter direkt am Flughafen, zumal bei Ankunft und Abflug mitten in der Nacht. Ihr kommt also um die Taxifahrt in die Stadt kaum herum. Wir haben nach langen Verhandlungen 12 Dinar bezahlt. Dieser Preis wurde uns dann für die Rückfahrt vom Hotel auch so bestätigt.

Alternativ zum Mietwagen findet ihr natürlich in allen Hotels und den Reisebüros vor Ort auch jede Menge Touren nach Petra oder zum Wadi Rum. Für Alleinreisende sind diese eine Alternative um nicht allein unterwegs zu sein und die Mietwagenkosten zu umgehen.

Achtet wie immer auf die Inklusivleistungen der Tour. Natürlich müsst ihr wie in den meisten Ländern damit rechnen, dass Stopps immer dort eingelegt werden, wo der Fahrer die meisten Provisionen oder zumindest freie Logis erhält. Nehmt euch also am besten genügend Wasser und kleine Snacks aus Aqaba mit.

Noch mehr sparen kann man mit dem öffentlichen Bus, der sowohl nach Petra als auch zum Wadi Rum fährt. Informiert euch aber vorher über die Fahrpläne und Zeiten vor allem für die Rückfahrt.

Denkt generell daran, dass Aqaba in einer Freihandelszone liegt und ihr bei der Fahrt stadtauswärts nach wenigen Kliometern zur Zollstation kommt, die recht gründlich nach verbotenen Waren und Produkten wie Alkohol schaut.

Sehenswertes

Petra

Im Vordergrund steht natürlich Petra, nicht umsonst als eines der sieben neuen Weltwunder ausgezeichnet. Der Eintritt ist gigantisch hoch, wir waren etwas schockiert. Etwa 60€ müsst ihr für einen Tag berappen. Mit eurem Boarding Pass von Turkish Airlines bekommt ihr zumindest 15% Rabatt.

Plant unbedingt genügend Zeit ein. Auch wenn es sich auf den ersten Blick nur um eine kurze Wanderung durch ein Tal handelt, braucht ihr mindestens fünf Stunden für den kompletten Weg. Rechnet man die Pausen für Fotos, Verpflegung und Entspannung mit ein, kommt man leicht auf acht Stunden.

Natürlich kann man die Tour etwas beschleunigen, wenn man den ersten Teil per Kutsche, den zweiten auf dem Kamel und den Berganstieg zum Kloster auf dem Maultier zurücklegt. Abgesehen vom eigenen Gewissen was die Behandlung der Tiere angeht, stehen auch die Kosten in keinem Verhältnis zum Erlebnis zu Fuss.

Von Aqaba benötigt man je nach Fahrweise etwa zwei bis drei Stunden nach Petra. Startet also zeitig morgens, damit ihr den Rückweg nicht im Dunkeln laufen müsst.

In und um Petra gibt es genügend Hotels, falls ihr plant länger dort zu bleiben. Das Preisniveau ist allerdings etwas höher als in Aqaba.

Wadi Rum

Das zweite Highlight auf unserer und wohl auch jeder Reise durch Jordanien ist Wadi Rum. Das Wüstental liegt nur etwa eine Autostunde von Aqaba entfernt. Landschaftlich gehört die Region sicher mit zu den interessantesten Gebieten Asiens.

Bekannt ist Wadi Rum aber vor allem auch durch die Beduinen, die dort leben und gleichzeitig als Tourguide oder Gastgeber für die Übernachtung in ihren Zelten ihr täglich Brot verdienen.

Der Eintritt ist mit 5 Dinar, also etwas mehr als 6€, vergleichsweise günstig. Habt ihr ein entsprechendes Auto dabei, könnt ihr auch selbst durch die sandigen Pfade dort cruisen. Aber ihr solltet definitiv Erfahrung damit haben. Es gibt weder eine Ausschilderung noch befestigte Strassen oder Schotterpisten.

Alternativ bucht ihr direkt im Visitor Center Jeep-Touren oder Ausflüge auf dem Kamel. Die Preise variieren je nachdem wie lange ihr unterwegs seid bzw. welche Punkte ihr anlaufen wollt.

Wir haben uns für die fünfstündige Tour entschieden, die 75 Dinar, also etwa 94€ pro Jeep kostet, wobei bis zu sechs Leute auf ein Fahrzeug passen. Bequemer ist es aber mit vier Personen. Seid ihr allein oder nur zu zweit, macht es natürlich Sinn schon in Aqaba, spätestens aber am Visitor Center gezielt nach Leuten zu suchen, die sich die die Kosten mit euch teilen.

Wichtig aus eigener Erfahrung: Lasst euch niemals bei Ankunft auf einen Guide ein, sondern geht zunächst direkt zum Visitor Center und kauft ein offizielles Ticket! Nur so könnt ihr den gelegentlich auftretenden Betrügern das Handwerk legen, die euch die Tour statt pro Jeep gern zum gleichen Preis pro Person verkaufen wollen.

Visum / Jordan Pass

Leider sind die Informationen sowohl beim Auswärtigen Amt als auch der jordanischen Botschaft nicht komplett richtig. Es besteht natürlich eine Visumpflicht für deutsche Staatsbürger und ihr bekommt dieses unbürokratisch bei der Einreise in Aqaba. Trotz gegenteiliger Angaben war dieses bei unserer Reise Mitte März nach wie vor gebührenfrei.

Das ist natürlich keine Garantie für die Zukunft, zeigt aber, dass ihr euch leider auch auf offizielle Aussagen nicht verlassen könnt. Wir behalten die Sache im Auge und informieren euch, wenn wir Gegenteiliges hören.

Wichtig sind die Visakosten zum einen, weil wir nicht über ein paar Euro reden, sondern 50€ im Raum stehen. Ausserdem wird als Alternative der Jordan Pass für 99 US-Dollar empfohlen, in dem sowohl die Visa-Kosten als auch viele Eintritte wie Petra oder Wadi Rum bereits enthalten sind.

Bleibt man wie wir nur drei Tage im Land, lohnt sich der Pass aber natürlich so lange nicht wie die Lufteinreise über Aqaba gebührenfrei bleibt. Für die Landeinreise oder Amman gilt das natürlich nicht.

Kosten vor Ort

Jordanien ist nicht so günstig wie man vielleicht vermuten würde. Die Preise in Supermärkten und Restaurants liegen etwa auf deutschem Niveau, rund um touristische Schwerpunkte sogar höher.

Ihr müsst die Preise so gut wie immer vorab erfragen und bei Verdacht auf Touristenabzocke verhandeln bzw. zum nächsten Shop oder Restaurant weitergehen.

Simple Gerichte in einfachen Restaurants sollten nicht mehr als 2 bis 3 Dinar kosten, eine Hauptspeise im Stadtzentrum haben wir für 5 Dinar bekommen. Softdrinks und Säfte lagen dort bei 1 bis 1,5 Dinar, während eine grosse Flasche Wasser (1l) in den Shops im Normalfall 0,50 Dinar kostet.

1 Dinar (JD) ist aktuell ca. 1,25€ wert. Ihr könnt sowohl mit vielen Kreditkarten gebührenfrei Geld abheben als auch Euro tauschen. Der Geldautomat am Flughafen berechnet leider Extra-Gebühren für die Nutzung, so dass ihr am besten zunächst 20€ am Wechselschalter (hat auch nachts geöffnet) tauscht, die dann fürs Taxi in die Stadt reichen.

Natürlich sind ein paar Worte Arabisch Gold wert. Falls euch die Filme im Flieger langweilen, macht es wie wir und legt euch zumindest einen Grundwortschatz zu.

Impressionen

Petra

Piraten auf Tour: 3 Tage Jordanien mit Flügen, Hotel & Mietwagen schon für 274€ inkl. vielen Tipps - 18

Piraten auf Tour: 3 Tage Jordanien mit Flügen, Hotel & Mietwagen schon für 274€ inkl. vielen Tipps - 16

Piraten auf Tour: 3 Tage Jordanien mit Flügen, Hotel & Mietwagen schon für 274€ inkl. vielen Tipps - 14

Wadi Rum

Piraten auf Tour: 3 Tage Jordanien mit Flügen, Hotel & Mietwagen schon für 274€ inkl. vielen Tipps - 12

Piraten auf Tour: 3 Tage Jordanien mit Flügen, Hotel & Mietwagen schon für 274€ inkl. vielen Tipps - 10

Piraten auf Tour: 3 Tage Jordanien mit Flügen, Hotel & Mietwagen schon für 274€ inkl. vielen Tipps - 8

Piraten auf Tour: 3 Tage Jordanien mit Flügen, Hotel & Mietwagen schon für 274€ inkl. vielen Tipps - 6

Aqaba

Piraten auf Tour: 3 Tage Jordanien mit Flügen, Hotel & Mietwagen schon für 274€ inkl. vielen Tipps - 4

Piraten auf Tour: 3 Tage Jordanien mit Flügen, Hotel & Mietwagen schon für 274€ inkl. vielen Tipps - 2

Piraten auf Tour: 3 Tage Jordanien mit Flügen, Hotel & Mietwagen schon für 274€ inkl. vielen Tipps

Piraten auf Tour: 3 Tage Jordanien mit Flügen, Hotel & Mietwagen schon für 274€ inkl. vielen Tipps